Guten Tag,

 

Sie sind auf der Homepage der AWO Ortsverein Ettlingen e.V.

Wir beginnen mit dem, was aktuell ist.

Alles andere finden Sie über die Menü-Leiste.

Hier kommen Sie ohne Umweg zu unserer Adresse.

Wir haben die Homepage sorgfältig gestaltet. Trotzdem übernehmen wir keine Gewähr für die Richtigkeit des Inhalts und lehnen jegliche Haftung ab. Für Anregungen sind wir stets dankbar.

 



15. Juni 2024

.

14. März 2024

Jahreshauptversammlung 2024

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des AWO-Ortsvereins Ettlingen stand schon im Zeichen des großen Vereinsjubiläums: Vor 100 Jahren, im bewegten Jahr 1924, wurde die Ettlinger AWO von Josef Stöhrer ins Leben gerufen.    

 

Mit Jubiläum ging es weiter: Marlene Kozinski erhielt die goldene Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt. Sie war – zusammen mit ihrem Mann – am 1. April 1987 beigetreten. Der Vorsitzende Thomas Riedel dankte dem Ehepaar, zumal Ulrich Kozinski das Amt des Kassierers 25 Jahre lang mit viel Engagement zum Nutzen des Vereins geführt hatte. Auch er erhielt natürlich die goldene Ehrennadel.    

 

In seinem Rechenschaftsbericht zeigte der Riedel wie vielschichtig die Tätigkeit eines so großen Vereins, eng verbunden mit dem AWO-Kreisverband Karlsruhe-Land und dem Bezirksverband Baden ist. Das Angebot für die Mitglieder und die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere in der Nachbarschaft Im Ferning, wird gut angenommen. Regelmäßig über das ganze Jahr gibt es das Sonntagsfrühstück, das Mittwochs-Café, das beliebte Bingo für alle und Qigong. Auch die seit Jahren gleichbleibenden Mitgliederzahlen belegen, dass es dem Ortsverein gut geht.    

 

Dies bestätigte auch der erste Rechenschaftsbericht des neuen Kassierers Timon Serr. Er macht sichtbar, dass die finanzielle Situation des Ortsvereins auch nach 100 Jahren solide ist. Sparsames Wirtschaften über die Jahre hinweg und eine kontinuierliche, professionelle Kassenüberwachung mit kritischen Revisoren minimieren jedes Risiko.

      

Der detaillierte Bericht des Kita-Beauftragten René Asché beleuchtete ausführlich das zweite Tätigkeitsfeld des Ortsvereins: Die Trägerschaft der Kitas Regenbogen und Weitblick. Sorge mache dabei die bundesweite Personalknappheit. Trotz intensiver Bemühungen gelinge es immer weniger geeignetes Fachpersonal einzustellen. Dazu kommen noch die seit Corona gestiegenen krankheitsbedingten Fehlzeiten. Als Träger versucht die AWO, die hohen Ansprüche an Kita-Arbeit zu halten. Abstriche, etwa bei den Öffnungszeiten, sind aber nicht auszuschließen. Herr Asché dankte den Erzieherinnen und Erziehern und den Kita-Leitungen für ihr hohes Engagement, trotz widriger Umstände.

      

Die anschließenden Vorstandsnachwahl ergänzte das Leitungsgremium durch Heidi Becker als Beisitzerin.

 Tori


Kinderbücher für die Kita „Weitblick“.

Die neu eröffnete AWO-Kita „Weitblick“ in Ettlingen hat (fast) alles, was eine Kita zum Betrieb braucht: Räume, Küche, Technik, Außengelände und sehr engagierte Erzieherinnen und Erzieher und knapp 100 aufgeweckte Kinder. Was fehlt sind Bücher.

 

Ich halte es für viel wichtiger, dass Kinder mit Büchern fürs Leben lernen, Erfahrungen machen, Buchstaben und Zahlen kennen lernen, untereinander und mit den Erzieherinnen und Erziehern oder nach der Kita mit ihren Eltern darüber ins Gespräch kommen, als den Einsatz von Tablet, Tastatur und Bildschirm schon bei den Kleinsten.

 

Leider kosten gute Kinderbücher viel Geld. Der Aufbau einer „Bibliothek“ in der großen, sechsgruppigen Kita „Weitblick“ wird teuer.

 

Deshalb wende ich mich an Sie mit der Bitte, uns beim Kauf der notwendigen Bücher zweckgebunden finanziell zu unterstützen. Unser Spendenkonto ist

AWO Ortsverein Ettlingen e.V.

IBAN:  DE10  6609  1200  0000  0663  03,  BIC: GENODE61ETT,  Volksbank Ettlingen e.G.

 

Mit dem Verwendungszweck „Bücher“ wird die Spende dann eindeutig zugeordnet. Unser Kassierer stellt gerne eine Spendenquittung aus. Schon jetzt vielen Dank.

Ihr Thomas Riedel.


Die AWO bietet aktuell interessante Jobs.

Die AWO bietet viele interessante Jobs in ihren verschiedenen Einrichtungen im Landkreis Karlsruhe Hier gehts zum Angebot.

    


09. Februar 2024

AWO International ruft zu Spenden für den leidgeprüften Nahen Osten auf.

Seid vielen Jahren leistet AWO International mit seinen Partnerorganisationen wichtige humanitäre Hilfe im Nahen Osten. Seit dem Terrorangriff der Hamas wächst das Elend der Zivilbevölkerung durch die Kampfhandlungen ins Unermessliche.

Ich habe dazu hier ein Schreiben der Spitze von AWO International eingestellt.


29. August 2023

Qigong im Ettlinger Watthaldenpark Sommeraktion der AWO ein voller Erfolg.

Blumen für Frau Weber, René Asché (links) und Thomas Riedel
Blumen für Frau Weber, René Asché (links) und Thomas Riedel

 

Bei feuchtkalten Temperaturen fand am vergangenen Sonntagvormittag die letzte der fünf Übungsstunden der diesjährigen AWO-Sommeraktion „Qigong im Watthaldenpark“ statt.

 

Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre hatten die Verantwortlichen des AWO-Ortsvereins Ettlingen beschlossen, erneut aktiv zu werden. So konnten sie auch in diesem Jahr wieder die schon aus den Vorjahren bekannte und beliebte Qigong-Lehrerin Gerlinde Weber zur Mitarbeit gewinnen. Und dass dies erneut die richtige Entscheidung war, war schnell klar.

 

Zwischen zehn und dreißig Qigong-Interessierte fanden jeden Sonntag den Weg in den Watthaldenpark, um dort die gemeinsamen Übungsstunden zu erleben. Im Gegensatz  zu den Vorjahren spielte das Wetter in diesem Jahr nicht so recht mit. Kälte und Regen

wechselten sich ab und wenn es wärmer war, stürzten sich stechende und beißende Insekten auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Trotzdem waren alle voll bei der Sache.

 

 René Asché, der stellvertretende Vorsitzende des AWO Ortsvereins Ettlingen, dankte Frau Weber sehr für ihr Engagement und überreichte ihr zusammen mit dem Vorsitzenden

 

Thomas Riedel im Namen der AWO Ettlingen und aller Teilnehmenden einen bunten Blumenstrauß, der unter anderem vier leuchtende Sonnenblumen enthielt. Ein Zeichen

dafür, dass man auch im Sommer 2024 das allseits beliebte Qigong im Park wieder zusammen durchführen möchte. „Die Übungen an den sonntäglichen Vormittagen sind für uns zu einer festen Einrichtung geworden. Und nachdem wir uns doch alle so engagiert haben, haben wir uns eine Zusage doch auch redlich verdient, oder?“, so Asché in seiner

abschließenden Dankesrede. Das sagte Frau Weber dann auch sehr gerne zu. Alle mussten ihr aber versprechen, einige der erlernten Übungen regelmäßig in ihren Alltag einzubauen.

 

Auf ein hoffentlich gesundes Wiedersehen in 2024!

R. Asché

 


1. August

Diese Notfalldose gibt's bei uns.

Bei uns bekommen Sie die Notfalldose (SOS Info-Dose) für die Kühlschranktüre.

Alles, was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.


29. Juni 2023

Pflege. Die Politik muss endlich handeln.


28. Mai 2023

AWO für eine Kindergrundsicherung - jetzt.

Heute besuchte der Geschäftsführer der AWO Bezirksverband Baden e.V. mit Sitz in Karlsruhe-Neureut die AWO Ortsverein Ettlingen e.V. Das ist nicht selbstverständlich, da die nächsten Gesprächspartner für den Bezirk die Kreisverbände und nicht die Ortsvereine sind. Zweck des nachmittäglichen Arbeitsbesuchs war ein gegenseitiges Kennenlernen und ein intensiver Ideenaustausch.

 

Herr Prinz begann seinen Besuch in der Kita Regenbogen, seit 1954 in Trägerschaft der Ettlinger AWO. Hier konnte er sich von den Kita-Leitungen Sabine Walliser (Regenbogen) und Jutta Bohnert (Weitblick), dem Kita-Team, den Kindern und vom Kita-Beauftragten René Asché über das fordernde Arbeitsfeld „Kita“ in Praxis und Theorie umfassend informieren.

 

Daran schloss sich ein Besuch im Vereinsheim des Ortsvereins, dem Karl-Still-Haus an. Hier begrüßte der Vorsitzende Thomas Riedel mit weiteren Vorstandsmitgliedern Herrn Prinz ganz herzlich. Bei Kaffee und einer selbstgebackenen Linzer Torte von Marion Vöröshazi stellte sich der Ortsverein vor.

 

Dabei wies Thomas Riedel insbesondere darauf hin, dass die schon 1924 gegründete Ettlinger Arbeiterwohlfahrt eine der ältesten AWOs in Baden und die älteste im Landkreis Karlsruhe ist. Die beachtliche Entwicklung ging von einem kleinen Ableger der SPD zu einem breiten Anbieter sozialer Dienstleistungen in und um Ettlingen in Trägerschaft des Ortsvereins (Kitas Regenbogen und Weitblick) und des Kreisverbands Karlsruhe-Land (Kita Wiesenzwerge, Kinder- und Jugendzentrum Specht, Seniorenzentrum Franz-Kast-Haus mit Tagespflege SENTA und Essen auf Rädern).

 

Anschließend fand ein reger Austausch über Themen statt, die die AWO insgesamt beschäftigen. Marco Prinz erläuterte dabei auch die auf einer Sonderkonferenz in Leipzig beschlossene, neue Finanzierung des Bundesverbands. In Zukunft tragen nicht mehr nur die Mitglieder in den Ortsvereinen dazu bei, sondern jetzt auch eine – geringe – Umlage, die sich aus den Gehältern der immer zahlreicheren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den AWO-Einrichtungen errechnet und von den Träger-AWOs entrichtet wird.

 

Thema war auch die vielfältige Unterstützung der AWO Baden für die Kreisverbände und für schwächere Ortsvereine.

 

Am Ende des informativen Nachmittags waren alle davon überzeugt, dass so ein Austausch der Zusammenarbeit in der AWO – über alle organisatorischen Strukturen hinweg - nur nützen kann. Der Kontakt Bezirksverband – Ortsverein wird nicht abreißen, da Riedel auch Mitglied des Bezirksvorstands ist. Spätestens im Juni 2024 wird Marco Prinz wieder in Ettlingen sein: Beim 100-jährigen Jubiläum der Ettlinger AWO.

 ThoR