Karl-Still-Haus

Das Vereinsheim wurde 1962 Im Ferning 8 erbaut und 2008 völlig renoviert. Damals erhielt es den Namen Karl-Still-Haus. Karl Still war langjähriger SPD-Stadtrat in Ettlingen, Träger des Bundesverdienstkreuzes und von 1976 bis 1999 Vorsitzender des AWO-Ortsvereins Ettlingen.

 

Das moderne Haus ist hell, freundlich, technisch auf dem neuesten Stand und einladend gestaltet. Bereits die äußere Erscheinung des Bauwerks wird von den Passanten im Stadtbild positiv aufgenommen.  Im Karl-Still-Haus befindet sich auch das Büro des Ortsvereins. Der Eingang zum Büro liegt entgegengesetzt zum Haupteingang, zum Tafelladen hin. Hier befindet sich auch der Hausbriefkasten.

 

An der langen Seite des Hauses gibt es ein Schaufenster und einen Schaukasten. Hier wird Wichtiges, Informatives und Aktuelles angezeigt.

 

Wir arbeiten ehrenamtlich. Deshalb ist unser Büro in der Regel von Montag bis Freitag, jeweils von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr besetzt. Termine außerhalb dieser Zeiten bitte nur nach Absprache Tel.: 07243-333 992.

 

Nutzung und Vermietung

Hier, im Karl-Still-Haus, findet das Vereinsleben statt. In den attraktiven, gut ausgestatteten Räumlichkeiten gibt es zum Beispiel Mitgliederversammlungen, soziale Aktivitäten, Vorträge, Kultur-, Diskussions- und Informationsveranstaltungen, gemeinsames Frühstück, Weihnachtsfeiern. Aber auch Angebote aus dem Bereich Gesundheit, Wellness und Sport (zum Beispiel Qigong) werden gemacht. Seit 2011 steht das Karl-Still-Haus der Stadt Ettlingen als Wahllokal zur Verfügung.

 

Vor allem AWO-Mitglieder können den großen Saal und die Küche auch für Familienfeiern nutzen.  Der Saal fasst mit Konzertbestuhlung (Reihenbestuhlung ohne Tische) maximal 100 Personen, bei Bestuhlung mit Tischen, maximal 70 Personen.